LABBÉ Verlag
LaBlog - Die Ideenfabrik von Labbé

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Themen / Farben

10. Februar 2017 - Bildtechniken für Kinder

Ein Herz zum Valentinstag!

Gerade bei Kindern sind Herzen von Jim Dine besonders beliebt, denn jeder kann ein Herz zeichnen - der Rest ist nur noch Farbgebung - und jeder kann dabei seinen eigenen Stil ausführen.

4173_jim-dine-hearts_blog-01

Du brauchst: Hearts nach Jim Dine PDF, Buntstifte, Wachsmalstifte, Pastellkreiden, Wasserfarben…

So wird’s gemacht:

1. Eine Vorlage auf Papier oder Karton drucken.

2. Die gewünschte Technik aussuchen.

3. Herz und Hintergrund entsprechend anmalen.

Der amerikanische Künstler Jim Dine (geboren 1935) wird oft der frühen Pop-Szene zugerechnet. Pop Art ist eine Kunstrichtung, die Mitte der 1950er Jahre, vor allem in der Malerei und Bildhauerei, zu einer künst-lerischen Ausdrucksform der damaligen Avantgarde wurde. Die Pop Art-Bewegung ist eine Reaktion auf die abstrakte und sehr abgehobene Kunst, die damals vorherrschte. Sie wendet sich in erster Linie dem Tri-vialen zu. Die Motive sind häufig aus der Alltagskultur, aus der Welt des Konsums, aus den Massenmedien oder aus der Werbung entnommen. Um die Trivialität besonders hervorzuheben, werden die Abbildungen oft überdimensional dargestellt.

In den vergangenen Jahrzehnten hat Jim Dine ein breites Spektrum von Arbeiten geschaffen: Zeichnungen, Papierarbeiten, Gemälde, Assemblagen und Skulpturen. Am bekanntesten und beliebtesten sind jedoch seine Darstellungen von bunten Herzen in den unterschiedlichsten Maltechniken. Sie sind sozusagen das Markenzeichen seines Werkes - Jim Dine ist inzwischen der Künstler mit dem Herz. Sein Bild “Heart” mit dem Originaltitel “Monotypes et Gravures” entstand 1983.


20. Juni 2014 - So wird's gemacht

Die WM-Kirigami-Blätter

Sommer 2014. Die Fußball-WM in Brasilien hat begonnen und auch die Kinder der Maria-Montessori-Grundschule sind im WM-Fieber.

Da ich erst wieder frisch aus der Elternzeit zurück an der Schule bin, unterstütze ich wo ich nur kann und übernehme meist einige Vertretungsstunden.

So kam es, dass ich letztens spontan in “meine ehemalige“ M10 durfte. Mit im Gepäck waren die Kirigami-Blätter. Bei diesen wunderbaren Farben und Formen kam mir die Idee „Lasst uns die WM-Flaggen mit diesen Blätter abstrahieren!“.

Übers Smartboard ließen sich die aktuellen WM-Flaggen schnell visualisieren. Und schon wurde gefaltet, geschnitten, aufgeklebt und gemalt. Ich bin noch jetzt von den Ergebnissen beeindruckt!!

Das war eine tolle Vertretungsstunde!

In diesem Sinne: Eine tolle WM-Zeit,

Marja

PS: Diese Kirigami-Blätter sind wahnsinnig vielseitig. Seht hier.

19. September 2011 - Laternen-Werkstatt - Praxis: Klassenzimmer

Der Farbenkreis und die Buntlichter

In meinen Augen ist die Farbenlehre eines der faszinierendsten Themen für Kinder. Der Farbenkreis diente vorerst als Gesprächsanlass, um anschließend selber auf Entdeckungsreise zu gehen: Was passiert wirklich beim Mischen von Rot – Gelb – Blau?

Buntlichter

Wir haben dieses Phänomen mit Wachsmalern und Licht entdeckt und unsere Buntlichter für die bevorstehende dunklere Jahreszeit mit zwei Grundfarben (Primärfarben) und der daraus entstehenden Sekundärfarbe angemalt.

Artikel weiterlesen…

22. April 2010

Blumenmeer und Blütenzauber

Endlich: Draußen scheint die Sonne und bunte Kirigami-Blumen schmücken unsere Fenster auf der Richard-Wagner-Straße in Köln.

Leuchtende Kirigami-Blumen hängen im Fenster

Artikel weiterlesen…

16. April 2010 - Bildtechniken für Kinder

Die Grundfarben

Hast du schon mal von den Grundfarben gehört? Damit sind die Farben Gelb, Rot und Blau gemeint. Aus diesen drei Farben kann man alle anderen Farben mischen - zum Beispiel Lila und Grün.

Farben: Einen Farbkreis mischen

Artikel weiterlesen…

7. April 2010 - Bildtechniken für Kinder

Farb-Flecken - was nun?

Wenn Kinder malen sind Farbkleckse und Flecken unvermeidbar. Natürlich kann man mit bunten Klecksen auch schöne Kunstwerke zaubern, wie das Bild "Meteoriteneinschlag" von Matthis (9), aber auf Kleid und Pulli mag man sie eher selten haben.

Farben: Hilfe bei Farbflecken und Farbklecksen

Daher haben wir einige Empfehlungen zusammengestellt, die man beim Umgang mit wässrigen Farben wie z.B. Tempera-, Deck- und Fingerfarben beachten sollte: Artikel weiterlesen…

1. April 2010 - Im Web entdeckt

Auf Farben-Entdeckungsreise mit dem Kuriositäten-Karton

Hoffentlich habt ihr auch noch ein paar leere Eierkartons zu Hause. Denn im Blog "Giggleface Studios" von Tracey Newman haben wir kürzlich dieses wunderbare Projekte entdeckt:
den kunterbunten Kuriostäten-Karton.

Farben: Der Kuriositäten-Karton
Bunter Kuriositäten-Karton von Tracey Newman, Giggleface Studios

Und so wird’s gemacht: Artikel weiterlesen…

29. März 2010

Farben und Pinsel aus der Natur

Früher hat man Farben aus Pflanzen, Früchten und Erde - also Dingen aus der Natur - hergestellt und dann zum Beispiel zum Färben von Wolle oder Textilien verwendet. Sie eigenen sich aber genauso gut auch zum Malen und Schreiben.

Farben: Farben und Tinten aus Pflanzen herstellen

Artikel weiterlesen…

Weiter »