Unser neues Produkt „Linien der Steinzeit“ beschäftigt sich mit Linien und Formen aus dem “Alten Europa”, die die Menschen vom 7. bis zum 3. Jahrtausend v. Chr. in Europa geschaffen haben. Diesen Zeitraum nennt man Jungsteinzeit oder auch Neolithikum. Es ist die Epoche der Menschheitsgeschichte, in der der Übergang von Jäger- und Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern vollzogen wurde.

In dieser Epoche entdeckte man, dass man tonhaltige Erde zu Keramik brennen kann. Da Keramik praktisch unzerstörbar ist, konnten Archäologen viele Tonscherben von Krügen, Schüsseln, Schalen und Gefäßen finden, aus denen sie die ursprüngliche Form der Gefäße und der Muster nachkonstruieren konnten.

Die Töpferwaren waren mit Spiralen, Schlangenlinien, Mäandern, Rechtecken, konzentrischen Quadraten oder Dreiecken verziert. Sie zeugen von einer hochentwickelten künstlerischen Kreativität. Besonders faszinierend ist, dass man viele dieser prähistorischen Muster heute noch in Tapeten, Stoffen usw. finden kann.

Wir haben 16 Tongefäße aus unterschiedlichen europäischen Kulturen der Jungsteinzeit als Malvorlagen zum Nacherleben dieser verborgenen Harmonie nachkonstruiert. Schon damals liebten die Menschen Farben, und so waren viele der Gefäße auch farbig. Man verwendete aber in erster Linie Erdfarben, also Weiß-, Gelb-, Orange-, Rot-, Braun- oder Schwarztöne. Trotzdem spricht nichts dagegen, dass man “Linien der Steinzeit” auch in Türkis oder Neongrün ausmalt.
Micha Labbé

Das „Linien der Steinzeit“ PDF mit Malvorlagen zum Ausdrucken und Ausmalen gibt es in unserem Onlineshop. » Zu den „Linien der Steinzeit“ im Labbé Online-Shop

Mehr entdecken...
Filter by
Post Page
365 Tage Frühling Neu bei Labbé Malen Schulstart So wird's gemacht Sommer Basteln Allgemein Praxis: Klassenzimmer Reflexionen Ostern
Sort by