Hallo zusammen,

ich hatte diese Woche einen besonders schönen Mittwochvormittag. Ich durfte mit den Schülerinnen und Schülern der 5b der Grundschule am Heidekrampgraben zusammen kreativ sein.

Von der Klassenlehrerin Natalie Conrady kam der Wunsch: „Mach was schönes!“ Wie wäre es dann mit einer anderen Art der Mathematik?

Mit im Gepäck hatte ich u.a. die Fadengrafik: Thema Mathematik vereint mit der Technik des Stickens. Natürlich befanden sich in meiner Tasche noch Pricksets, Sticknadeln, Perlgarn, Zwirne, Bast und ein Beispiel zur Motivation.

Bei der Fadengrafik ist der Kopf gefragt. Die vorgegebenen Musterbeispiele gilt es nachzuvollziehen und eigenständig umzusetzen. Wobei der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Quadratische und rechteckige, bunte und einfarbige, vorgeschlagene und selbstausgedachte Kunstwerke sind entstanden.

Nach gut drei Schulstunden voller Konzentration, kamen wir in einer Abschlussreflexion ins Gespräch. Alle Kinder, selbst diejenigen, die mit Nadel und Faden nicht wirklich Freund wurden, hatten Freude und würden diese Technik gerne wieder machen. Alle waren glücklich und stolz auf ihre Kunstwerke. Was will man mehr!!!

Vielen Dank an die Kinder der 5b. Ich hatte viel Spaß mit Euch!

Eure Marja

Mehr entdecken...
Filter by
Post Page
Winter 365 Tage Basteln So wird's gemacht Herbst Allgemein Praxis: Klassenzimmer Sommer Neues von der Werkbank Malen
Sort by