Als ich noch Kind war, habe ich oft erlebt wie meine Mutter ganz wichtige, also so richtig wichtige Telefonate führte. Angestrengt saß sie meist in der Küche, einen Kugelschreiber in der Hand, vor ihr ein Blatt vom Notizblock. Am Ende des Gesprächs war das Blatt voll von Gekritzel, aber nichts erinnerte an wichtige Notizen. Mittlerweile kenne ich auch diese Art von Telefonaten und stelle immer ein Gefühl der absoluten Kreativität fest. Mal finde ich diese schwarz-weiß-Spuren richtig schön und manchmal kann ich auch einfach nur den Kopf schütteln, während ich schon das Papier zerknülle und in den Müll werfe.

Doodle Tangles

Labbé kennt wohl auch dieses Gefühl und hat das PDF-Produkt Doodle Tangles entwickelt, mit dem man – egal ob jung oder alt – lernen kann richtig zu kritzeln. Die ersten DINA4 Blätter geben eine Anleitung für verschiedene Muster. In drei Stufen sind sie vorgezeichnet, so dass ein jeder die Schritte schnell nachvollziehen kann und im Blankokästchen seiner eigenen Fähigkeit freien Lauf lassen kann.

Doodle Tangles

Nach dem Üben sämtlicher Muster habe ich den talentierten Fünftklässlern (! ja nicht meine M10) ein großes Blankogebilde gegeben. Dieses haben sie mit unterschiedlichen Mustern gefüllt. Seht selber!

Doodle Tangles

Diese Doodles sind definitiv etwas für die größeren beziehungsweise älteren Kinder, vielleicht ja auch für die Kinder unter uns. Die können auch schon eher das Kritzeln als Entspannungstechnik nachvollziehen!

Eine kreative Kritzelwoche euch allen,
Marja