Friedrich Fröbel (1782 -1852) war einer der ersten Pädagogen, der die Bedeutung der frühen Kindheit erkannte. Er ist der Begründer des „Kindergartens“ (1840). Grundlagen seiner Arbeit sind Bildung, Erziehung und Betreuung. Zentrales Thema seiner pädagogischen Arbeit ist das Spiel als typisch kindliche Lebensform. Fröbel vertritt die Auffassung, dass sich das Kind im Spiel ausdrückt und dabei zu sich selbst findet.

Edition Fröbel

In letzter Zeit wird Fröbel in international geführten Diskussionen als Inspirator der modernen Kunst und der modernen Architektur und ganz allgemein als Erzieher zur Abstraktion gesehen. Eine ganze Generation moderner Künstler wie Piet Mondrian, Wassily Kandinsky, Georges Braque, Juan Gris und avantgardistischer Architekten wie Le Corbusier, Walter Gropius, Frank Lloyd Wright falteten, flochten, prickten, spielten und bastelten in jungen Jahren im Kindergarten mit Fröbels streng geometrischen und abstrakten Formen.

Edition Fröbel

Mit der Fröbel-Edition möchten wir das große Spektrum der Beschäftigungen nach Fröbel zeigen.
» Zur Edition Fröbel