LABBÉ Verlag
LaBlog - Die Ideenfabrik von Labbé

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

24. August 2012 - Praxis: Klassenzimmer - 1 Kommentar

Neues Schuljahr, neue Planung, neuer Malkalender

Hallo alle da draußen!

Ein neues Jahr beginnt! Najaaaa, nicht das Jahr, aber das neue Schuljahr 2012/2013 hat bei uns bereits begonnen. Drum sind wir wieder voll in der Schaffensphase.

Malkalender

Unsere acht Schulneulinge leben sich Tag für Tag mehr ein. Die anderen 16 M10-Kids helfen wo sie nur können und frischen derzeit den Stoff vom letzten Schuljahr nochmal auf. Eine besondere Neuigkeit möchte ich euch nicht vorenthalten: Wir sind nun Bärenklasse und begrüßen als Ehrenmitglied unserer Gemeinschaft Bärin Berta. Ich kann es jedem – natürlich nur wer Lust auf Handpuppen hat – sehr empfehlen eine anzuschaffen. Die Kinder freuen sich jeden Morgen über Berta und dieses Wochenende wird die Bärin das erste Mal von einem Kind mit nach Hause genommen und darf dort einiges erleben, was wir dann am Montag im Morgenkreis erzählt oder aus Bertas Tagebuch vorgelesen bekommen. Aber das nur kurz am Rande!

Jetzt möchte ich euch aber von der Idee mit dem Malkalender berichten.
Ich habe im letzten Jahr anfangs den Kindern montags einen persönlichen Brief ausgeteilt, in dem ich aufgeschrieben habe, was in der anstehenden Woche auf uns wartet. Da das alles immer recht viel Arbeit war, und irgendwie für die Kinder, gefühlt, nicht so viel gebracht hat, habe ich mir gegen Ende des Schuljahres etwas neues überlegt.
Ein jeder bekommt ein Kalenderblatt des Monats in DinA4, auf dem alle Kids die Wochen mit unterschiedlichen Farben markieren und im Anschluss selbst die Ereignisse eintragen. So lernen sie gleich Tage und Wochen zu unterscheiden und setzen sich „erwachsenenmäßig“ mit dem Kalender auseinander.

Malkalender

Aus diesem Gedanken heraus, haben wir als ein erstes Malprojekt die einzelnen Blätter des Malkalenders mit Buntstiften gestaltet, so dass ich diese ab September vervielfältigen werde und dann startet wieder unsere Terminplanung. Vor dem Vervielfältigen trage ich schon mal die Geburtstage ein. Dann kann da auch keiner hinten rücks fallen. Das wird super!! Ach und die Monatsnamen auf verschiedenen Sprachen können wir auch ganz nebenbei lernen, da sie schon von Labbé mit draufgedruckt worden sind.

Natürlich lässt sich dieser Blankokalender auch perfekt als Familiengeburtstagskalender (er ist Jahreszahl ungebunden), oder als nächstes Geschenk für Oma und Opa nutzen!

Was meint ihr dazu? Habt ihr noch andere Ideen?

Guten Start,
Marja

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:


Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

1 Kommentar

lilimin schrieb:

Freitag, 12. Oktober 2012
18:50

ich finde die Bastelideen echt tolund wil sie audjf mal auspopierne


1


Kommentar schreiben

Die Kommentare sind geschlossen.