LABBÉ Verlag
LaBlog - Die Ideenfabrik von Labbé

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

9. Februar 2011 - Neu bei Labbé - Reflexionen - Kommentar schreiben

Parallelperspektive - jetzt ein Kinderspiel!

Die Perspektive ist eine theoretische Abstraktion, die im 15. Jahrhundert entdeckt und entwickelt wurde. Durch die Entdeckung der Perspektive bekamen die Bilder eine räumliche Tiefe und somit eine gewisse Spannung. Seitdem hat sich unsere bildnerische Sehweise sehr verändert. Perspektive täuscht in einem zweidimensionalen Bild eine nicht vorhandene Tiefe und eine vermeintliche Realität vor. Architekten arbeiten gerne mit der Parallelperspektive, weil man bei dieser Darstellung Maße herauslesen und auch weiter hinten liegende Gebäude in gleicher Größe darstellen kann.

Treppenstadt Parallelperspektive

Der Raum hat eine Ausdehnung in der Höhe, in der Breite und in der Tiefe. Das Papier hat dagegen nur eine Höhe und eine Breite. Deshalb ist räumliches Zeichnen in der Parallelprojektion ein recht kompliziertes geometrisch-mathematisches Verfahren, in dem alle Linien exakt dargestellt werden müssen. Das farbige Ausmalen von vorgedruckten parallelperspektivischen Darstellungen ist dagegen ein Kinderspiel - und das Ergebnis immer wieder faszinierend.

Und deshalb möchten wir hier unser neues Produkt Treppenstadt [Best. Nr. 6473] vorstellen. Die Treppenstadt besteht aus vorgedruckten Karten mit Gebäude- und Treppenkonstruktionen, die die Kinder ausmalen. Die Parallelperspektive lebt von ihrer Schattenstruktur: Beim Ausmalen werden die drei Dimensionen, die horizontalen Flächen (Böden, Terrassen), die "rechten" Flächen (Schattenseiten) und die "linken" Flächen (Sonnenseiten) in verschiedenen Farben oder Helligkeitsstufen ausgemalt - dadurch wird eine Dreidimensionalität vorgetäuscht.

Treppenstadt Parallelperspektive

Es gibt acht verschiedene Kartenmotive, die man in Gruppenarbeit zu einer unendlich großen, dreidimensionalen Treppenstadt mit verwinkelten Gassen, Innenhöfen und geheimnisvollen Treppen zusammenkleben kann. Das Arbeiten mit der Treppenstadt schult den exakten Blick und das räumliche Vorstellungsvermögen der Kinder.

Die Treppenstadt, bestehend aus 16 großen Malkarten, sowie eine detaillierte „So wird’s gemacht“- Anleitung gibt es in unserem Onlineshop » Zur Treppenstadt im Labbé Onlineshop


Micha Labbé

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:


Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Kommentar schreiben

Die Kommentare sind geschlossen.